Produkt-Detailansicht
Artikelnummer: 880553

Neu für Heizungsmonteure: Füllwasser-Analysenkoffer mit wassergeschützten Testern



Produktbeschreibung (Neu für Heizungsmonteure: Füllwasser-Analysenkoffer mit wassergeschützten Testern):

Der Analysenkoffer zur Überprüfung des Füllwassers von Heizungsanlagen (gem. VDI- Richtlinien 2035) ist ein handliches mobiles Wasserlabor, das zur schnellen Analyse des Füllwassers von Heizungsanlagen dient. Die Handphotometer in diesem Set sind wassergeschützt und daher besonders Praktikern und bei häufiger Anwendung zu empfehlen.

Laut der VDI Richtlinie 2035 empfohlen, ist dieses Set vor allem für Heizungsmonteure und Facility-Manager interessant, die in den Objekten ihrer Kunden für eine langfristig einwandfrei funktionierende Heizungsanlage verantwortlich sind.

Inhalt:

850908 EC59 Leitfähigkeitsgerät
Messbereich 3990 µS/cm
Automatische 1 Punkt kalibrierung
Auflösung Leitfähigkeit 1 µS/cm
Auflösung TDS 1 ppm
Auflösung Temperatur 0,1 °C
Genauigkeit (@25°C) +-2%, Temp. +-0,5°C
Automatische Temperaturkompensation
Abmessungen 200 x ida x 38mm
Gewicht 100g
850910 Leitfähigkeitslösung EC1413, 5 Beutel á 20 ml
850909 pH55 Messgerät mit wechselbarer Sonde, IP65
Automatische 1 oder 2 Punkte kalibrierung
Messbereich -2,0 bis 16,0 pH, -5,0 bis 60°C
Auflösung pH 0,1 pH, Temperatur 0,1 °C
Genauigkeit (@25°C) +-0,1pH Temp. +-0,5°C
Automatische Temperaturkompensation -5 - 60°C
Abmessungen 200 x ida x 38mm
Gewicht 100g
850911 Pufferlösung pH 4,01, 5 Beutel á 20 ml
850912 Pufferlösung pH 7,01, 5 Beutel á 20 ml
850913 Pufferlösung pH 10,01, 5 Beutel á 20 ml
400020 Duroval A Komplett mit Messröhrchen, Indikator „flüssig”, Dosierpipette kalibriert 0–30 °dH und 50 ml Titrationslösung.
·         Analysen: ca. 100 (bei einer durchschnittlichen Härte von 15 °dH) ·
400030 Duroval B Komplett mit Messröhrchen, Indikator „flüssig”, Dosierpipette kalibriert 0–2 °dH und 50 ml Titrationslösung.
·         Analysen: ca. 100 (bei einer durchschnittlichen Härte von 1 °dH)

Kunststoffkoffer mit Schaumstoffeinlage

VDI- Richtlinie 2035, Blatt 2 – Vermeidung von Schäden in Warmwasser-Heizungsanlagen

Laut der VDI-Richtlinie 2035, Blatt 2, sollten Veränderungen des pH-Wertes oder zu hohe elektrische Leitfähigkeit (LF) vermieden werden, um Korrosionsschäden an Heizungsanlagen vorzubeugen.

Anhand unserer mitgelieferten Lösungen, Indikatoren und Tester, kann eine optimale Kontrolle und Überwachung der relevanten Werte stattfinden. Die passenden Werte für Ihre Heizungsanlage, können Sie in der VDI- Richtlinie 2035 oder bei Ihrem zuständigen Heizungsinstallateur in Erfahrung bringen.

 

 

 




 
 
 
Nach oben